Home
buenaventura
Wir
gruende
links
gaestebuch

E-Mail         für         Ziggy

Augen auf...

8

 

 

 

 

7

 

 

 

 

6

 

 

 

 

5

 

 

 

 

4

 

 

 

 

3

 

 

 

 

2

 

 

 

 

1

 

 

 

 

So sieht das Hotel in einer vereinfachten grafischen Darstellung aus. Etagen 1 - 8.

Bis zum Herbst 2010 konnte man frei einen Zimmerwunsch äußern. Entweder vorab per FAX oder EMail, oder direkt beim Einchecken im Hotel an der Rezeption. Äußerst begeht waren natürlich die Zimmer im 7. und 8. Stockwerk. Warum, weiß ich nicht, denn die Zimmer sind fast identisch in der Bauweise und absolut identisch in der Ausstattung. Aber auch wir haben immer die obersten Etagen bevorzugt und eigentlich auch immer ein Zimmer dort erhalten.

Es begann im Herbst 2010. Da führte das Hotel die sogenannte “Comfort Class” ein. “Mit dem Ziel”...(Achtung, ich zitiere wörtlich).. “uns den neuen Zeiten anzupassen und unser Serviceangebot gemäß der Nachfrage und den Erwartungen unserer Gäste zu erweitern, möchte Ihnen die Hoteldirektion gern unsere neue Komfort-Kategorie anbieten, die für alle Gäste gedacht ist, die gern den von der Lopesan Hotel Group für Ihr Dreisternehotel in Playa del Inglés festgelegten Standardservice verbessern möchten.”

So, und nun kommt´s:    

Für eine Unterbringung in der 6., 7. oder 8. Etage wurde ein Aufpreis von 6.- Euro pro Person und pro Tag verlangt. oder als Alternative:

Für den gesamten Urlaub im Hotel zahlt man einmalig pro Person 25.- Euro. Dafür erhielt man als Gegenleistung die Möglichkeit, ein Zimmer im 6., 7. oder 8. Stock zu beziehen. Dazu pro Zimmer eine Flasche Wasser, eine Flasche Rotwein sowie “Amenidades” (Badezimmerprodukte) und pro Person ein Poolhandtuch. Und am Abreisetag durfte man das Zimmer bis um 15 Uhr nutzen, statt es wie sonst üblich bis 12 Uhr zu räumen.  Bereits wenige Wochen nach der Einführung wurde das Poolhandtuch gestrichen; man konnte es jedoch zu einem Preis von 12.- Euro kaufen.

Aber es ist noch eine Steigerung möglich.....   

Ab 1. Mai 2011 gibt es die 25-Euro-Regelung nicht mehr. Es wird NUR NOCH ein Aufpreis verlangt, der beim Einchecken sofort an der Rezeption zu entrichten ist. Und dazu wurde nun das Hotel in 3 Kategorien unterteilt (siehe Grafik oben):  ROT= Low-Cost-Zimmer 1. u. 2. Etage. GRÜN= Standard-Zimmer 3., 4. u. 5. Etage. Orange=Zimmer mit Ausblick” 6, 7. u. 8. Etage. Ein Wechsel in die nächst höhere Kategorie wird mit 10,40 Euro pro Person und pro Tag berechnet. Also der Wechsel von Rot nach Grün und der Wechsel von Grün nach Orange. Wer von Rot nach Orange wechselt, bezahlt sogar sagenhafte 20,80 Euro pro Tag und pro Person !!!!

Ja, Du hast richtig gelesen! Du reist mit Deiner Ehefrau / Deinem Ehemann / Freund oder Freundin an und hast 7 Tage Hotel Buenaventura gebucht. In der Regel bist Du vom Reiseveranstalter auf Standard gebucht, es sei denn, bei der Buchung steht irgend etwas von “Low Cost”, “Sparzimmer” oder “Super-Sparzimmer”. So, und dann möchtet ihr beiden in eine der oberen Etagen. Das kostet euch pro Person 70,80 Euro, zusammen also 145,60 Euro. Für 11 Tage 228,80 Euro und für einen 14-Tage-Urlaub 291,20 Euro. Für NICHTS !!! Nur um auf einem höheren Balkon zu stehen und genau das selbe zu sehen, wie die Anderen unter Euch. Keine weiteren Annehmlichkeiten. Ein Kühlschrank wird weiterhin mit 3.- Euro pro Tag berechnet und das “erweiterte Fernsehprogramm” mit 2.- Euro täglich. Und auch der Safe muss nach wie vor extra bezahlt werden. So viel also zum Verbessern des festgelegten Standard-Service.

So, und nun sollt ihr auch mit eigenen Augen sehen, was ihr für euer gutes Geld bekommt:

Frühjahr 2010 aufgenommen von Zimmer 538

Herbst 2010 aufgenommen von Zimmer 837

Das ist also der kleine, feine und teurere Unterschied des verbesserten Standard-Service.

Wir hatten im Frühjahr 2011 vorab zwei Zimmer für 2 Familien per FAX reserviert und gingen noch von der “alten” 25-Euro-Regelung aus. Als wir ankamen und von der neuen Regelung hörten, haben wir dankend verzichtet und sind in die Zimmer 578 und 580 gezogen, und haben keinen Pfennig dazu bezahlt.

und das war unsere Aussicht, links die Hotels....

.....und rechts die Berge. Auch nicht schlecht, oder...

Man muss auch mal deutlich NEIN sagen können.